21 Jun
sabine lydia mueller

Ist Nachhaltigkeit in den Medien unterthematisiert? | Gastbeitrag von Sabine Lydia Müller auf Grüner-Journalismus.de

Immer häufiger vermischen sich in den Medien redaktionelle Inhalte mit gekaufter Werbung. Besonders im grünen Segment droht dadurch die Gefahr des "greenwashings". Wie unabhängig sind die Medien wirklich, und ist Nachhaltigkeit hier deutlich unterthematisiert? Diesen Fragen geht Sabine Lydia Müller, 1. Vorstandsvorsitzende von dasselbe in grün e.V., in Ihrem Gastbeitrag auf dem unabhängigen und gemeinnützigem Medienforum Grüner-Journalismus.de nach. 

 

dasselbe in grün e.V. ist ein Verband zur Vernetzung nachhaltiger Unternehmen.

 

Verbandsmitglieder sind Unternehmen, die vorwiegend nachhaltige, ökologische und/oder Fair-Trade-Produkte oder Dienstleistungen anbieten.


Hier finden interessierte VerbraucherInnen die Pioniere vieler Branchen aus ganz Deutschland, z.B. Bauen, Bildung & Forschung, Dienstleistungen, Essen & Trinken, Möbel & Einrichtungen, Mobilität & Reisen, Mode, Online-Shops, Wellness & Kosmetik. Wir informieren die KonsumentInnen hier zudem über „grüne“ Veranstaltungen in ihrer Nähe und bieten eine BlogRoll mit den Neuigkeiten von renommierten und kritischen Nachhaltigkeits-Blogs an.

Newsletter Anmelden

Twitter